Nachwuchsprobleme, aber warum eigentlich?!

Bis 2011 ist immer ein Teil derer, die Wehrpflichtig waren, auch zur Freiwilligen Feuerwehr gegangen und haben sich für vier Jahre verpflichtet. Viele sind geblieben und heute noch aktiv.
Seit 2011 und der damit abgeschafften Wehrpflicht in Deutschland, sind es weniger geworden, die sich mit der Feuerwehr als sinnvollen Zeitvertreib beschäftigen.
Diese Lücke lässt sich in einem Stadtteil wie Ohlstedt nur schwer schließen, dies liegt unteranderem natürlich auch an dem demografischen Wandel. Hat sich die BRD von der Glockenform der Nachkriegszeit zu einer überspitzten Zwiebelform entwickelt, ist der prozentuale Anteil von jungen Leuten noch geringer in Randbezirken wie Ohlstedt.
Nun stellt sich natürlich die Frage, wie soll die Versorgung der Ohlstedter gesichert werden, wenn die eingehend beschriebenen Fakten sich für uns gegensätzlich ausrichten?

Hier kommt nun ihr, liebe Ohlstedterinnen und Ohlstedter, ins Spiel!  Wir brauchen nämlich genau DICH!

Optimalerweise bringst Du dann noch folgendes mit:

Min. 17 Jahre alt (aktiver Einsatzdienst ab 18 Jahre)
Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
Durchschnittliche Fitness und Belastbarkeit in Stresssituationen
Bereitschaft auch zu unmöglichen Tages- und Nachtzeiten vom DME  geweckt zu werden

Haben wir Euer Interesse geweckt?
Ja? Super, dann kommt gleich zum nächsten Übungsabend vorbei.
Nein? Macht auch nichts, trotzdem dürft ihr vorbeikommen und wir überzeugen Dich dann vor Ort!

Termine findet ihr auf unserer Webseite, falls ihr Fragen habt, nutzt doch gerne das Kontaktformular oder schreibt uns unter: info@ff-ohlstedt.de